www.BahnBremen.de - Über die Straßenbahn in Bremen

Archiv Oktober 2011

Bauarbeiten an der Thalenhorststraße

Bauarbeiten an der Thalenhorststraße

An diesem langen Wochenende wird die Hans-Bredow-Straße an der Einmündung der Thalenhorststraße umgebaut. Dafür ist die Thalenhorststraße in diesem Bereich komplett gesperrt. Die Linien 40 und 41 werden übers Wochenende über die Autobahn umgeleitet. Zumindest an diesem Samstag wurde die Linie 25 zwischen der Züricher Straße und Nußhorn durch zusätzliche Kurse verstärkt, eine einheitliche Liniennummer wiesen sie nicht auf. Am Sonntag und Montag dürften diese Kurse entfallen, aber die Linie 25 wird bis Nußhorn geführt.

Marathon

Marathon

Heute fand bis zum frühen Nachmittag ein Marathon statt, die Streckenführung hat dabei jede Straßenbahnlinien mindestens einmal gekreuzt. An den Schnittpunkten kam es teilweise zu Wartezeiten von über 20 Minuten, weil die Bahnen jeweils auf eine Lücke zwischen den Läufern warten mussten.

Die Linien 2 und 3 wurden durch die Neustadt umgeleitet und die Linie 3 zusätzlich im Zuge der Linie 2 über die Haltestelle Lloydstraße bis Hansator.

Die Hans-Bredow-Straße am Weserpark

Die Hans-Bredow-Straße am Weserpark

An beiden Bahnsteigen der Haltestelle Werner-Steenken-Straße stehen halbfertige Wartehäuschen, diese können aber erst in rund sechs Monaten benutzt werden, wie die beide Bahnsteige nur durch Straßenbahnen angefahren werden können, damit bleiben die Fahrgäste an den parallel liegenden Bushaltestellen im Regen stehen.

Von der Thalenhorststraße kommend liegen bereits die ersten Schienen zwischen der Thalenhorstraße und der Haltestelle Weserpark. Die verlegten Schwellen reichen hingegen schon bis in die Haltestelle hinein.

Bauarbeiten am Hulsberg

Bauarbeiten am Hulsberg

Seit rund einer Woche werden die alten Gleise in der Straße Am Hulsberg erneuert. Mittlerweile liegen auf dem kompletten ersten Bauabschnitt die neuen Gleise und sind an der Haltestelle Am Hulsberg an den Bestand angebunden. Am Freitag zieht die Baustelle weiter in Richtung Sebaldsbrück.

Die Hans-Bredow-Straße bis Nußhorn

In der Heinz-Kerneck-Straße
BahnsteigkantenIn der Heinz-Kerneck-Straße

Ein Streifzug durch die Hans-Bredow-Straße südlich der Thalenhorststraße und durch die Heinz-Kerneck-Straße.

Linie 4: Am ersten Bauabschnitt

An der Flutbrücke
An der FlutbrückeKurz vor der Wümme-Brücke

Impressionen an der Flutbrücke in Borgfeld.

Linie 4: Am zweiten Bauabschnitt

Truperdeich
TorneestraßeTruperdeich

Fotos von den Bauarbeiten am zweiten Bauabschnitt für die Verlängerung der Linie 4 nach Falkenberg.

Nördlich der Osterholzer Heerstraße

Nördlich der Osterholzer Heerstraße

Die Möblierung der Haltestellen Engadiner Straße, Neuwieder Straße und Tenever-Zentrum bestimmt die sichtbaren Veränderungen gegenüber der letzten Woche. Außerdem hängen an der Neuwieder Straße weitere Querdrähte und der Schotter in der Wendeschleife Tenever wurde vervollständigt und planiert.

Bauarbeiten in der Falkenberger Landstraße

Bauarbeiten in der Falkenberger Landstraße

Während sich im September die Baufortschritte in der Falkenberger Landstraße an den Bauabschnitten 6 und 8 gut zu verstecken wussten, zeigt ein Vergleich zum 25.09. auf dem sechsten Bauabschnitt zahlreiche Änderungen. Zwischen den Haltestellen Danziger Straße und Auf dem Kamp rollt der Verkehr über die stadtauswärtige Fahrbahn, wobei auf der stadteinwärtigen Seite fanden noch keine Bautätigkeiten statt. Insbesondere im Umfeld der Straßenbahnhaltestelle Timkenweg (Haltestelle Moorhausen der Linie 30) fanden verstärkt Arbeiten an den Leitungsträgern statt.

13 Jahre Linie 6 zur Universität

13 Jahre Linie 6 zur Universität

Heute vor 13 Jahren wurde die Verlängerung der Linie 6 von Riensberg bis zur Klagenfurter Straße in Betrieb genommen. Während der Eröffnungsfeier hat es nicht geregenet, aber im Verlauf des Nachmittages schon, somit hatte das Wetter eine Ähnlichkeit zum heutigen.

Ursprünglich sollte zwischen Flughafen und der Universität die Linie 5 fahren, aber mit der Netzreform vom 24.05.1998 übernahm die Linie 6 den Streckenast der Linie 5 vom Hauptbahnhof zum Flughafen. Dabei wäre die Liniennummer 5 eine bessere Wahl gewesen, weil die Studenten ohnehin bis zum 10.10.1998 mit der Linie 5 in Richtung Universität fuhren und dann an der Kulenkampffallee in die Linien 21, 22, 23 und 28 umstiegen. Zum Flughafen wäre alles beim Alten geblieben, nur dass seit dem 23.05.1998 die Straßenbahn auf der Neubaustrecke direkt vor dem Flughafen Terminals hält.

Während die Wahl für die Liniennummer 6 noch nachvollziehbar ist, denn immerhin war rund zehn Jahre lang in der Presse immer von der "Verlängerung der Straßenbahnlinie 6 zur Universität" die Rede, dürfte die baldige Netzreform des Busnetzes in Bremen-Nord bei den Linien 78 und 79 für unnötige Verwirrung sorgen. Ab dem 11.12.2011 wird das Busliniennetz in Bremen-Nord komplett umstrukturiert. Die auffälligste Änderung ist die Ablösung aller 70er Linien durch die neuen 90er Linien (inkl. Linie 87). Dabei wir die Linie 78 durch die Linie 99 ersetzt und die Linie 98 übernimmt die Route der Linie 79. Sinnvoller wäre hier, wenn sich bei beiden Linien nur die Zehnerstelle ändern würde 78 -> 98 und 79 -> 99, denn schließlich bleiben die Routen gleich.

Bauarbeiten am Hulsberg

Bauarbeiten am Hulsberg

Die Bauarbeiten zwischen der Haltestelle Am Hulsberg und der Nienburger Straße waren am Samstag größtenteils abgeschlossen. Die Baustelle ist in Richtung Sebaldsbrück gezogen und reicht von der Nienburger Straße bis Hausnummer 47. Die Fotostrecke zeigt den (fast) fertigen ersten Bauabschnitt, sowie den zweiten Bauabschnitt am Samstagnachmittag. Bereits am Freitag ab ca. 17 Uhr sollen bis Betriebsschluss wieder die Linien 2 und 10 zusammen mit dem Stadionverkehr über Am Hulsberg rollen.

Südlich der Osterholzer Heerstraße

Südlich der Osterholzer Heerstraße

In der Hans-Bredow-Straße gingen in der vergangenen Woche die Bauarbeiten weiter. Das Gleis unmittelbar an der Haltstelle Werner-Steenken-Straße wurde mit Erde verfüllt. An der Haltestelle Weserpark liegen auf kompletter Länge Schwellen, aber am Samstag waren die Schienen noch am Fußgängerüberweg unterbrochen. An der Thalenhorststraße begannen die Bauarbeiten zur Anbindung des in der Kreuzung bereits verlegten Gleises an den nördlichen Abschnitt in Richtung der Osterholzer Heerstraße.

Bauarbeiten südlich der Moorhauser Landstraße

Bauarbeiten südlich der Moorhauser Landstraße

In den vergangenen zwei Wochen gab es südlich der Moorhauser Landstraße Bautätigkeiten am vierten Bauabschnitt am Konventshof, sowie entlang des gesamten zweiten Bauabschnittes auf der stadteinwärtigen Straßenseite. Die Bauarbeiten haben sich dabei weiterhin auf das Verlegen der Leitungsträger beschränkt. An der Flutbrücke in Borgfeld gingen die Bauarbeiten ebenfalls weiter, u.a. wird am nördlichen Brückenende eine größere Baugrube mit einer Spundwand abgesteckt.

Die Linien 2 und 10 am Hulsberg

Die Linien 2 und 10 am Hulsberg

Heute um 17 Uhr kehrten die Linien 2 und 10 wieder zurück auf die Strecke Am Schwarzen Meer - Am Hulsberg. Anlass war das Bundesliga Heimspiel im Weserstadion. Morgen heißt es für die Linien 2 und 10 wieder Umleitung über Georg-Bitter-Straße - Hamburger Straße.

Die erste Bahn aus Richtung Innenstadt war GT8N 3016 auf der Linie 10 und in der Gegenrichtung war es auch eine 10 (GT8N 3011).

Ein Jahr GT8N-1 auf der Linie 3

Ein Jahr GT8N-1 auf der Linie 3

Seit dem 15.10.2010 werden die breiten GT8N-1 neben den Linien 1 und 6 auch auf der Linie 3 eingesetzt. Ursprünglich sollten sie bereits im Jahr 2009 auf der 3 verkehren, aber Proteste gegen den geplanten Umbau der Straße Vor dem Steintor führten zu einer Verzögerung um ein Jahr. Am Wall gibt es eine kurze Engstelle, in der ein Begegnungsverbot zwischen zwei GT8N-1 gilt.

Anfangs gab es nur eine einzige Umleitungsmöglichkeit, die ohne Einschränkung befahren werden konnte, nämlich die Strecke durch die Oster- und Westerstraße. Auf der möglichen Umleitungsstrecke durch die Falkenstraße und am Gleisdreieck Lloydstraße gelten Begegnugsverbote. Bereits im Sommer 2010 wurde die Strecke durch die Daniel-von-Büren-Straße verbreitert und im Frühjahr 2011 die Strecke der Linie 10 zwischen Sielwall und Am Dobben. Damit kann die Linie 3 mindestens in der Innenstadt fast freizügig umgeleitet werden. Aktuell wird die Strecke der Linien 2 und 10 zwischen den Haltestellen Am Hulsberg und Bei den Drei Pfählen umgebaut, so dass sich die Flexibilität bei Betriebsstörungen erhöhen wird. Vor allem zwischen der Domsheide und der St.-Jürgen-Straße wird die Linie 3 häufig durch Falschparker behindert, die für die breiten Straßenbahnen nicht ausreichend Platz berücksichtigen.

Fahrleitungsbau und Wartehäuschen

Fahrleitungsbau und Wartehäuschen

Alle Bahnsteige in der Otto-Brenner-Allee besitzen seit dieser Woche Wartehäuschen. Die bereits vor einer Woche aufgestellten Häuschen wurde mit Werbeplakaten versehen, wobei bei allen fehlen noch die Glaswände. An der stadteinwärtigen Haltestelle Tenever-Zentrum wurden die ersten Segmente einer Gleisauskleidung verlegt. Die Elemente für die stadtauswärtige Haltestelle liegen unweit jener bereit.

Der Fahrleitungsbau zwischen der Walliser und Neuwieder Straße ging ebenfalls weiter. Es hängen bereits fast alle Querdrähte für die Aufhängung der Trageseile und an mindestens zwei Stellen sind ebenfalls die Querdrähe für den Fahrdraht montiert.

An den Bauabschnitten 9, 8, 7, 6 ... der Linie 4 nach Falkenberg

An den Bauabschnitten 9, 8, 7, 6 ... der Linie 4 nach Falkenberg

Seit Anfang der vergangenen Woche ist auch auf dem achten Abschnitt eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet. Der Autoverkehr in Richtung Bremen wird bereits ab dem Falkenberger Kreuz über die Trupermoorer Landstraße geführt. Der neunte Bauschnitt ist zwar auch in Richtung Bremen befahrbar, aber am achten Bauabschnitt geht es nicht mehr weiter. Auf dem sechsten Bauabschnitt wurde westlich der Haltestelle Danziger Straße mit Bauarbeiten an der Kanalisation begonnen. Einige Grundstücke in der Falkenbeger Landstraße erhalten gegenwärtig Betonspundwände.

Entlang der Hans-Bredow-Straße

Entlang der Hans-Bredow-Straße

Ein Streifzug durch die herbstliche Hans-Bredow-Straße am vergangenen Samstag.

Die Gleistrasse, welche an der Kanalbaustelle östlich der Haltestelle Neuwieder Straße beginnt, reicht seit der letzten Woche bis kurz vor die Thalenhorststraße. An der Baulücke nördlich der Thalenhorststraße war am Samstag der Untergrund ausgekoffert. Der Geh- und Radweg, sowie die Parkplätze auf der stadteinwärtigen Seite der Hans-Bredow-Straße zwischen den beiden Einmündungen der Heinz-Kerneck-Straße nehmen Form an.

GT8N 3036 mit neuer Werbung

GT8N 3036
GT8N 3036GT8N 3036

GT8N 3036 mit neuer Werbung und Matrixanzeige auf den Linien 2 und 10.

An den Bauabschnitten 4 und 2 ... der Linie 4 nach Falkenberg

An den Bauabschnitten 4 und 2 ... der Linie 4 nach Falkenberg

Auf dem südliche Teil des vierten Abschnittes wird nun auch auf der stadteinwärtigen Seite gebaut. Damit hat sich die Baustelle zwischen der Brücke über die Wörpe und der Doktor-Sasse-Straße vollständig auf die stadteinwärtige Seite verlagert. Die einzige Ausnahme ist dabei der Bereich südlich der Einmündung des Konventshofs, wobei sich die Baustelle vollständig auf dem Gehweg befindet.

Auf dem zweiten Bauabschnitt gingen die Bauarbeiten an den Leitungsträgern weiter, dabei bewegt sich die Baustelle etapenweise in Richtung der Torneestraße.

Die Linie 1 in der Vahr

3057
30573114

Ein Streifzug durch die herbstlichen Julius-Brecht- und Kurt-Schumacher-Allee.

Am Bauabschnitt 1 ... der Linie 4 nach Falkenberg

Am Bauabschnitt 1 ... der Linie 4 nach Falkenberg

An der Flutbrücke sind nach sechs Wochen die Bohrarbeiten abgeschlossen, die Bohrmaschine stand am Sonntag an der Wümme-Brücke bereit für den Abtransport. An der ersten Baugrube wurde begonnen, diese mit Betonstabstahl auszulegen.

Die Linien 1 und 8 links der Weser

3050
31153050

Fotos von den Linien 1 und 8 in der Neustadt und Grolland.

GT8N-1 während des Freimarktsumzuges auf der Linie 1

Linie 1 an der Domsheide
Linie 1 an der DomsheideGT8N-1 auf der Linie 1

Heute fuhren zum ersten Mal während des Freimarktsumzuges GT8N-1 auf der Linie 1. Letztes Jahr wurde dies noch durch das Begegnungsverbot auf der Strecke der Linie 10 zwischen Am Dobben und Sielwall verhindert. Nach dem Umbau dieser Strecke im Frühjahr war heute ein Einsatz der GT8N-1 kein Problem mehr. Hingegen auf der Linie 3 waren nur GT8N unterwegs, denn in der Falkenstraße gibt es ein Begegnungsverbot.

Bauarbeiten am Hulsberg

Bauarbeiten am Hulsberg

Seit dem 15.10.2011 hat der Gleisbau den Getekamp erreicht. Auf dem Abschnitt bis Hausnummer 47, über welchen am 14.10.2011 die Linien 2 und 10 gerollt sind, wurden bis zum vergagenen Donnerstag die Gleise mit Beton verfüllt. Auf dem östlichen Abschnitt liegen bereits die neuen Gleise. Der letzte Bauabschnitt, Getekamp - Haltestelle Bei den Drei Pfählen, war am Donnerstag noch unberührt.

Auf dem ersten Bauabschnitt der Linie 1

Auf dem ersten Bauabschnitt der Linie 1

Die Arbeiten an der Kanalisation westlich der Haltestelle Neuwieder Straße sind abgeschlossen, damit dürfte der Gleisbau bald die beiden langen Abschnitte miteinander verbinden. Nördlich der Haltestelle Tenever-Zentrum wurde entlang des ehemaligen Mittelstreifens mit dem Austausch der Erde für die anstehende Neupflanzung von Bäumen begonnen.

Neues von der Flutbrücke

Neues von der Flutbrücke

An der Flutbrücke sind die Bauarbeiten an der ersten Grube so weit fortgeschritten, dass diese mit Beton gefüllt ist und die Bewehrung für den Brückenpfeiler herausragt. Die anderen Baugruben befanden sich am Sonntag in teils unterschiedlichen Zuständen.

Auf dem zweiten Bauabschnitt der Linie 1

Auf dem zweiten Bauabschnitt der Linie 1

Am Freitag war die Lücke nördlich der Thalenhorststraße so weit vorbereitet, dass bald mit dem Bau des Unterbaus angefangen werden kann. Die Stahlbewehrungen lagen bereits an der Baustelle. Südlich der Thalenhorststraße wurde zwischen den Einmündungen der Heinz-Kerneck-Straße mit der Freilegung der Gleistrasse begonnen. Der östliche Geh- und Radweg ist bereits weit fortgeschritten.

In der Falkenberger Landstraße

In der Falkenberger Landstraße

Die Einbahnstraßenregelung am achten Bauabschnitt über die stadteinwärtige Fahrbahn war nur von kurzer Dauer. Mittlerweile wird der Autoverkehr über die stadtauswärtige Fahrbahn geführt, dabei ist die Falkenberger Landstraße weiterhin nur in Richtung Falkenberger Kreuz befahrbar. Der nördliche Gehweg zwischen den Haltestellen Auf dem Kamp und Danziger Straße ist abgetragen und westlich der Haltestelle Danziger Straße wird der Autoverkehr ebenfalls über die stadtauswärtige Fahrbahn geführt. An der Straßenbahnhaltestelle Timkenweg wurde weiter an den Leitungsträgern gearbeitet.

Heute an der Flutbrücke

Baugrube 1

Heute Nachmittag an der Flutbrücke in Borgfeld.

Linie 8 nördlich des Hauptbahnhofs

3075
30343075

Fotostrecke entlang der Linie 8 zwischen der Kulenkampffallee und dem Hauptbahnhof.

Update: GT8N 3008 und 3060 mit neuer Werbung

GT8N 3060
GT8N 3008GT8N 3060

GT8N 3008 und 3060 haben in den vergangenen Wochen eine neue Werbung erhalten, wobei 3060 weiterhin für das gleiche Shopping-Center wirbt.

Die Hauptstraße am Sonntag

Linie 30
Linie 30Hauptstraße

Die lilienthaler Hauptstraße am vergangenen Sonntag.

Die Linien 4 und 5 südlich der Domsheide

3054
30773054

Die Linien 4 und 5 in der Neustadt und Kattenturm während der Freimarktszeit.

Die zwei Seiten des GT8N 3070

GT8N 3070 mit Werbung
GT8N 3070 mit WerbungGT8N 3070 mit Werbung

GT8N 3070 hat in dieser Woche eine neue Werbung erhalten und diese ist als Vollwerbung besonders ... .

Linie 6 an der Universität

3116
31163129 und 3130

Die Linie 6 an der Universität, wobei nicht nur ausschließlich.

Die Linien 2 und 10 östlich der Malerstraße

3044
30263044

Die Linien 2 und 10 in der östlichen Hastedter Heerstraße, sowie in der Sebaldsbrücker Heerstraße.

In der Hans-Bredow-Straße südlich der Haltestelle Thalenhorststraße

In der Hans-Bredow-Straße südlich der Haltestelle Thalenhorststraße

Gegenwärtig wird in der Hans-Bredow-Straße zwischen den Einmündungen der Heinz-Kerneck-Straße die zukünftige Gleistrasse ausgekoffert. Zusätzlich nimmt die Haltestelle Nußhorn Form an. An der provisorischen Wendeschleife gibt es mittlerweile leichte Bautätigkeiten.

In der Gröpelinger Heerstraße

3002
30303002

Die Linien 2, 2E, 10 und 10E während der Freimarktszeit in der Gröpelinger Heerstraße.

Zwischen den Bauabschnitten 6 und 9

Zwischen den Bauabschnitten 6 und 9

In der letzten Woche hielten sich die Veränderungen in Falkenberger Landstraße im Gegensatz zu der vorletzten Woche eher in Grenzen. Zwar waren an verschienen Stellen Änderungen festzustellen, aber diese waren eher marginal.

In der Waller Heerstraße westlich des Walle-Centers

3023
30233002

Die Linien 2, 2E, 10 und 10E während der Freimarktszeit in der Waller Heerstraße Heerstraße.