www.BahnBremen.de - Über die Straßenbahn in Bremen

Archiv Mai 2012

Linie 4: Der 2. und 9. Bauabschnitt am 21./22.04.2012

Hauptstraße
HauptstraßeHauptstraße

Fotostrecke entlang des zweiten Bauabschnittes, hauptsächlich von dem Teilabschnitt südlich der Haltestelle Trupe. Außerdem einige Bilder vom neunten Bauabschnitt.

Linie 1: Am 03.03.2012 auf dem dritten Bauabschnitt

Im März 2012
Im März 2012Im März 2012

Ein Rückblick auf den dritten Bauabschnitt der Linie 1 am 03.03.2012.

Linie 4: Der 6. Bauabschnitt am 21./22.04.2012

Falkenberger Landstraße
Falkenberger LandstraßeFalkenberger Landstraße

Der sechste Bauabschnitt am 21. und 22.04.2012.

Zwischen Nußhorn und Weserpark

3106
31363106

Am 30.04.2012 auf der Linie 1 zwischen Nußhorn und Weserpark. Auf dem letzten Streckenabschnitt ändert sich das Ziel der Linie 1 von Osterholz mit dem Zustatz Weserpark in Osterh./Weserp. mit dem Zusatz Nusshorn.

Linie 4: Der 8. Bauabschnitt am 21.04.2012

Falkenberger Landstraße
FalkenbergFalkenberger Landstraße

Der achte Bauabschnitt am 21.04.2012.

Baustelle in der St.-Magnus-Straße

St.-Magnus-Straße
St.-Magnus-StraßeSt.-Magnus-Straße

In der St.-Magnus-Straße in Walle finden gegenwärtig Arbeiten an der Kanalisation statt, anschließend werden die Gleise erneuert.

Linie 4: Der 3. Bauabschnitt am 22.04.2012

Hauptstraße
HauptstraßeHauptstraße

Die Arbeiten an den Leitungsträgern auf dem dritten Bauabschnitt wechseln langsam auf die stadteinwärtige Straßenseite.

Linie 1: Am 30.04.2012 auf dem dritten Bauabschnitt

An der Wendeschleife Nußhorn
An der Wendeschleife NußhornAn der zukünftigen Wendeschleife

Der dritte Bauabschnitt der Linie 1 zwischen Nußhorn und dem Bahnhof Mahndorf.

Linie 4: Der 7. Bauabschnitt am 21.04.2012

Falkenberger Landstraße
Falkenberger LandstraßeFalkenberger Landstraße

Der komplette siebte Bauabschnitt am 21.04.2012

Linie 4: Ein Jahr seit Baubeginn für die Verlängerung nach Falkenberg

Linie 4: Ein Jahr seit Baubeginn für die Verlängerung nach Falkenberg

Heute jährt sich zum ersten Mal der Baubeginn für die Verlängerung der Linie 4 nach Falkenberg. Ursprünglich hätten schon seit Monaten auf den geraden Bauabschnitten die Schienen liegen müssen, aber dem ist nicht so. Insbesondere Probleme bei der Verlegung der Leitungsträger haben zu größeren Verspätungen geführt.

Am zweiten Bauabschnitt

Mittlerweile steht die Verlegung der ersten Schienen unmittelbar bevor. In der übernächsten Woche sollen in zwei Nächten die Schienen für den zweiten Bauabschnitt angeliefert werden. Damit dürfte bis Ende Mai das stadtauswärtige Gleis zwischen der Haltestelle Trupe und der Torneestraße liegen.

Auf dem westlichen Teil des achten Bauabschnittes ist die zukünftige Gleistrasse (in beiden Richtungen) ausgekoffert, so dass bis Ende Juni auch dort die ersten Schienen verlegt sein dürften.

In Borgfeld wird weiter an der Flutbrücke gebaut. Seit kurzem konzentrieren sich die Bauarbeiten auf den Überbau.

Linie 4: Der zweite Bauabschnitt am 28.04.2012

Trupe
TrupeTrupe

Südlich der Straße Trupe wurden bis zum 28.04.2012 ebenfalls die ersten Bordsteine gesetzt. Auf dem Abschnitt nördlich der Haltestelle Trupe ist der Bereich zwischen dem Bordstein und den östlichen Grundstücken mit Schotter befestigt. Außerdem wurde mit dem Bau der Betonplatten begonnen. Ab dem 14.05.2012 sollen die ersten Schienen für diesen Abschnitt angeliefert werden.

Linie 4: An der Flutbrücke am 27./28.04.2012

An der Flutbrücke
An der FlutbrückeAn der Flutbrücke

Die Stahlplattform verbindet nun beide Brückenenden und auf jener wird eine Holzform gebaut.

Linie 1: Am 30.04.2012 an der Brückenbaustelle

An der Brückenbaustelle
An der BrückenbaustelleAn der Brückenbaustelle

Die Brückenbaustelle am dritten Bauabschnitt der Linie 1 am 30.04.2012.

Linie 4: Am Anfang und Ende der Falkenbeger Landstraße

Am fünften Bauabschnitt
Am fünften BauabschnittAm neunten Bauabschnitt

Die beiden äußeren Bauabschnitte der Falkenberger Landstraße am 28.04.2012.

Linie 4: Der mittlere Bauabschnitt der Falkenberger Landstraße

Am siebte Bauabschnitt
Am siebte BauabschnittAm siebte Bauabschnitt

Am 28.04.2012 auf dem mittleren Bauabschnitt der Falkenberger Landstraße.

Linie 4: Der dritte Bauabschnitt

Der dritte Bauabschnitt
Der dritte BauabschnittDer dritte Bauabschnitt

Die Hauptstraße zwischen Torneestraße und Konventshof.

Linie 4: Der sechste Bauabschnitt

Am sechsten Bauabschnitt
Am sechsten BauabschnittAm sechsten Bauabschnitt

Der sechste Bauabschnitt am 28.04.2012.

Linie 4: Die Bauabschnitte 4 und 8

Am achten Bauabschnitt
Am vierten BauabschnittAm achten Bauabschnitt

Die Bauabschnitte 4 und 8 am 28.04.2012.

Linie 4: Gleisbau in Lilienthal

Linie 4: Gleisbau in Lilienthal

Ein Jahr und eine Woche nach dem Baubeginn für die Linie 4 von Borgfeld nach Falkenberg, wurden heute die ersten Gleissegmente an die Baustelle transportiert.

Gleisbau in Lilienthal

Beginnend um 20 Uhr werden im Laufe des abends insgesamt 15 Gleissegmente an den Abschnitt zwischen der Haltestelle Trupe und der Torneestraße gebracht. In dieser Zeit ist die Hauptstraße zwischen Truperdeich und Torneestraße gesperrt. Die Linie 30 wird ab Borgfeld über die Umgehungsstraße und Torneestraße umgeleitet.

Die Bautätigkeiten lockten einige Zuschauer an die Baustelle, u.a. auch den lilienthaler Bürgermeister Willy Hollatz.

Linie 4: Der zweite Bauabschnitt am 06.05.2012

Am zweiten Bauabschnitt
Am zweiten BauabschnittAm zweiten Bauabschnitt

Heute abend werden ab 20 Uhr die ersten Schienen an die Baustelle transportiert. Ab morgen wird auf dem zweiten Bauabschnitt zwischen Mehlandsdeich und Torneestraße mit der Verlegung des stadtauswärtigen Gleises begonnen.

Die Fotostrecke zeigt den zweiten Bauabschnitt am 06.05.2012, dem Jahrestag des ersten Spatenstichs.

Gleisbau in Lilienthal beginnt

Gleisbau

Heute wurde gegen 10 Uhr unweit der Haltestelle Trupe ein Gleisjoch symbolisch verlegt. Für diesen Anlass war die lokale Prominenz anwesend. Insgesamt liegen seit gestern zwischen der Haltestelle Trupe und der Torneestraße 15 vormontierte Gleissegmente.

Linie 4: Der zweite Bauabschnitt am 13.05.2012

Am 13.05.2012
Am 13.05.2012Am 13.05.2012

Seit gestern Abend liegen auf dem zweiten Bauabschnitt die ersten Schienen. Diese Fotostrecke zeigt den zweiten Bauabschnitt einen Tag zuvor.

Linie 4: Am 06.05.2012 an der Flutbrücke

Linie 4: Am 06.05.2012 an der Flutbrücke

Seit Ende April entsteht auf der Flutbrücke eine Holzform für den Überbau. Am 06.05.2012 hatte die Holzform besonders auf der nördlichen Brückenhälfte noch größere Lücken.

Linie 4: Die Bauabschnitte 4 und 9 am 06.05.2012

An der Doktor-Sasse-Straße

Auf dem vierten Bauabschnitt wird mittlerweile innerhalb der zukünftigen Gleistrasse und der stadtauswärtigen Fahrbahn gearbeitet

Auf dem neuten Bauabschnitt ging Anfang Mai der Abriss der Kneipe Falkenberger Kreuz weiter.

Zwischen Hauptbahnhof und Herdentor

3059
30423059

Ein Streifzug heute Nachmittag zwischen Hauptbahnhof und Herdentor.

Eine markante Veränderung ist das abgerissene Gebäude an der Ecke Bahnhofstraße / Herdentorsteinweg.

Linie 4: Der siebte Bauabschnitt am 06.05.2012

Am siebten Bauabschnitt
Am siebten BauabschnittAm siebten Bauabschnitt

Am 06.05.2012 am siebten Bauabschnitt.

Zwischen Sielwall und Brunnenstraße

3010
30103016

Auch auf dem Abschnitt Sielwall - Brunnenstaße gibt es eine architektonische Veränderung. Am Ziegenmarkt befindet sich der Bau eines Wohn- und Geschäftshauses in der Vollendung.

Linie 4: Der dritte Bauabschnitt am 06.05.2012

Am dritten Bauabschnitt
Am dritten BauabschnittAm dritten Bauabschnitt

Am 06.05.2012 zwischen Konventshof und Torneestraße.

Historische Straßenbahnen auf der Linie 5 zur Kulenkampffallee

Historische Straßenbahnen auf der Linie 5 zur Kulenkampffallee

Heute fuhren im Verlauf der alten Linie 5 zwischen Kulenkampffallee und Flughafen historische Straßenbahnen.

Auf dieser Strecke fuhr die Linie 5 zwischen 1967 und 1998. Seit fast 10 Jahren fährt die 5 nicht mehr zur Kulenkampffallee, sondern nach Horn-Lehe, der Südast wird bereits seit 1998 durch die Linie 6 bedient.

Der Gleiskörper in der Hartwigstraße erfordert einen dringenden Ersatz, dies wird ab Oktober 2012 erfolgen. Während der Bauzeit, in der auch die Kanalisation erneuert wird, wird bis voraussichtlich Oktober 2013 die Strecke der Linie 8 zur Kulenkampffallee eingestellt.

Nach Abschluss der Bauarbeiten werden auch auf der Linie 8 bis zur Kulenkampffallee die breiten GT8N-1 verkehren können. Die Strecke in der Hartwigstraße ist der letzte Abschnitt der Linie 8, der nicht breit genug ist. Somit ist davon auszugehen, dass bereits ab Oktorer 2012 auf der verkürzten Linie 8 GT8N-1 eingesetzt werden.

134

Am Stern
In der Friedrich-Ebert-StraßeAm Stern

134

701

In der Hartwigstraße
SchleiermacherstraßeIn der Hartwigstraße

701

917

Domsheide
DomsheideAm Flughafen

917

446

An der Wachmannstraße
An der KulenkampffalleeAn der Wachmannstraße

446

Linie 4: Die Bauabschnitte 5 und 8 am 06.05.2012

Am fünften Bauabschnitt
Am fünften BauabschnittAm achten Bauabschnitt

Auf dem achten Bauabschnitt wurde Anfang Mai die zukünftige Gleistrasse ausgekoffert und mit Kies planiert. Damit dürfte der Gleisbau auf diesem Abschnitt nicht mehr weit sein.

Auf dem fünften Bauabschnitt wurde weiter am Gleichrichterwerk gebaut.

Linie 4: Der sechste Bauabschnitt am 06.05.2012

Am sechsten Bauabschnitt
Am sechsten BauabschnittAm sechsten Bauabschnitt

Der sechste Bauabschnitt am 06.05.2012.

Kurz notiert

Damit die breiten GT8N-1 auf der Linie 4 bis nach Falkenberg fahren können, muss die Trasse in der Schwachhauser Heerstraße zwischen der Kirchbachstraße und der Bgm.-Spitta-Allee umgebaut werden. Dafür werden ab Anfang 2013 an den Haltestellen die Gleise auseinander gezogen und die Engstellen mit einer Signalanlage vor einer Kollision abgesichert

Am 31.05.2012 möchte die BSAG im Findorffer Beirat an einer Planungskonferenz teilnehmen. Dabei geht es um Verbesserungen im ÖPNV. Eine der Optionen, die dabei thematisiert werden sollen, ist die Rückkehr der Straßenbahn in diesen Stadtteil. Angeblich hat die BSAG entsprechende Pläne in der Schublade

Linie 4: Am Samstag nördlich der Haltestelle Trupe

Auf dem zweiten Bauabschnitt
Auf dem zweiten BauabschnittAuf dem zweiten Bauabschnitt

Zwischen der Haltestelle Trupe und der Torneestraße waren am Samstag einige der Gleisjoche zusammengeschweißt. Die Fotostrecke zeigt den Teilabschnitt nördlich der Haltestelle Trupe.

Linie 4: Am 13.05.2012 an der Flutbrücke

Am ersten Bauabschnitt
Am ersten BauabschnittAm ersten Bauabschnitt

Am südlichen Ende der Flutbrücke werden immer mehr Stahlbewehrungen verlegt.

Linie 4: Gestern nördlich der Haltestelle Trupe

Am 22.05.2012
Am 22.05.2012Am 22.05.2012

Auf dem Abschnitt nördlich der Haltestelle Trupe ging der Gleisbau weiter. An den Schienen wurden Kammerfüllsteine montiert. Das Gleis selbst liegt nicht mehr auf Holzstämmen und es wird selbst an der Betonplatte befestigt.

Linie 4: Am Samstag südlich der Haltestelle Trupe

Auf dem zweiten Bauabschnitt
Auf dem zweiten BauabschnittAuf dem zweiten Bauabschnitt

Am Samstag lagen auf dem Teilabschnitt zwischen der Haltestelle Trupe und der gleichnamigen Straße Formen für die Betonplatten.

Linie 4: Vorgestern südlich der Haltestelle Trupe

Am 22.05.2012
Am 22.05.2012Am 22.05.2012

Südlich der Haltestelle Trupe wurden weitere Betonplatten gegossen, diese reichen bis zur Einmündung der Straße Trupe. Gegenüber der Einmündung lagerten am Dienstag 20 Gleisjoche, diesmal mit befestigten Kammerfüllsteinen.

Linie 4: Am 13.05.2012 auf den Bauabschnitten 4 und 9

Am vierten Bauabschnitt
Am vierten BauabschnittAm Falkenberger Kreuz

Am 13.05.2012 waren von der ehemaligen Kneipe Falkenberger Kreuz nur noch Trümmer übrig.

Am vierten Abschnitt wurde der Teilabschnitt südlich der Doktor-Sasse-Straße ausgekoffert und mit Kies planiert.

Linie 4: Der dritte Bauabschnitt am 13.05.2012

Am dritten Bauabschnitt
Am dritten BauabschnittAm dritten Bauabschnitt

Am dritten Bauabschnitt entlang der Hauptstraße.

Linie 4: Der fünfte und achte Bauabschnitt am 13.05.2012

Am fünften Bauabschnitt
Am fünften BauabschnittDer achte Bauabschnitt

Die Bauabschnitte 5 und 8 am 13.05.2012.

Linie 4: Der sechste Bauabschnitt am 13.05.2012

Am sechsten Bauabschnitt
Am sechsten BauabschnittAm sechsten Bauabschnitt

Der sechste Bauschnitt ist der einzige von den geraden Bauabschnitten, an dem noch nicht an der Gleistrasse gebaut wird. Die Bauarbeiten konzentrieren sich noch auf die Kanalisation.

Linie 4: Der siebte Bauabschnitt am 13.05.2012

Am siebten Bauabschnitt
Am siebten BauabschnittAn der Lililienthaler Allee

Auf dem siebten Bauabschnitt verlagern sich die Arbeiten an den Leitungsträgern langsam auf die stadteinwärtige Seite.

Linie 4: Gestern nördlich der Straße Trupe

Am zweiten Bauabschnitt
Am zweiten BauabschnittAm zweiten Bauabschnitt

Einige Bilder vom Abschnitt nördlich der Straße Trupe. Einige der Betonplatten sind mittlerweile verbunden und ein Teilabschnitt des Gleises befestigt.

Linie 4: Der dritte Bauabschnitt am 19.05.2012

Am dritten Bauabschnitt
Am dritten BauabschnittAm dritten Bauabschnitt

Die stadtauswärtige Bushaltestelle Moorhauser Landstraße wurde mittlerweile in Richtung Bremen in den dritten Bauabschnitt gegenüber dem Amtmann-Schroeter-Haus verlagert. Dabei befindet sich die Haltestelle Lilienthal nur wenige Meter weiter südlich.

Das wirft die Frage auf, warum die Haltestelle Moorhauser Landstraße nicht in Richtung der Falkenberger Landstraße vorschoben wurde, z.B. direkt hinter die Einmündung der namensgebenden Straße.

Linie 4: Wo ist der Unterschied?

Linie 4: Wo ist der Unterschied?

Zwischen den beiden oberen Bildern liegen neun Tage, aber welches wurde am 19. und welches am 28.05.2012 aufgenommen? Die Antwort gibt es auf der Fotostreckeentlang des zweiten Bauabschnittes südlich der Haltestelle Trupe.

Linie 4: Die Bauabschnitte 5 und 9 am 19.05.2012

Am fünften Bauabschnitt
Am fünften BauabschnittAm Falkenberger Kreuz

Während am fünften Bauabschnitt das Gleichrichterwerk weiter wächst, war am 19.05.2012 von der Kneipe Falkenberger Kreuz keine Spur mehr.