www.BahnBremen.de - Über die Straßenbahn in Bremen

Archiv Februar 2012

Zwischen Falkenberg und Auf dem Kamp

Am siebten Bauabschnitt
FalkenbergAm siebten Bauabschnitt

Die Falkenberger Landstraße am 28.01.2012 zwischen Falkenberger Kreuz und der Straße Auf dem Kamp.

Nördlich der Thalenhorststraße am 27.01.2012

Werner-Steenken-Straße
Werner-Steenken-StraßeWerner-Steenken-Straße

Die Hans-Bredow-Straße zwischen der Haltestelle Thalenhorststraße und der Osterholzer Heerstraße.

Zwischen Auf dem Kamp und Kutscherweg

In der Falkenberger Landstraße
In der Falkenberger LandstraßeIn der Falkenberger Landstraße

Die Falkenberger Landstraße am 28.01.2012 zwischen Auf dem Kamp und Kutscherweg.

Quo vadis Zielnetz?

Von den Neubaustrecken für das Zielnetz 2010 befinden sich gegenwärtig nur die Verlängerung der Linie 1 bis zum Weserpark / Bahnhof Mahndorf, sowie die Linie 4 nach Lilienthal im Bau, wobei letztere gar nicht richtig zu jenem gehört. Die Neubaustrecke der Linie 1 zur Brüsseler Straße ist seit Ende 2011 in Gefahr, hier wird gegenwärtig untersucht, ob sie entlang der BTE-Strecke zweigleisig, eingleisig oder überhaupt nicht verlängert wird. Die parallel über die BTE-Strecke verlaufende Verlängerung der Linie 8 nach Stuhr ist davon nicht betroffen.

Auch im Bremer Osten sind die Verlängerungen der Linien 2 (Osterholzer Landstraße) und 10 (Mercedes) in Gefahr. Die Verkehrsbehörde will ab 2016, statt der Verlängerung beider Linien ab Sebaldsbrück, die Linie 1 mit den Linien 2/10 über eine neue Strecke Steubenstraße - Stresemannstraße - Bennigsenstraße miteinander verknüpfen. Als Argument wird neben den Kosten die Tatsache genannt, dass die Osterholzer Feldmark nicht bebaut wird. In dem entsprechenden Artikel im Weser-Kurier wurden zwar die Linien 2 und 10 genannt, aber immer im Zusammenhang mit der Verlängerung zur Osterholzer Landstraße. Der Artikel ist nicht auf Verlängerung der Linie 10 durch die Hermann-Koenen-Straße eingegangen.

Die Verknüpfungsstrecke wäre schon alleine als eine reine Betriebsstrecke von großer Bedeutung. Erstmalig wäre es dann möglich die Linien 2, 3 und 10 bei Störungen an der Sielwallkreuzung zwischen Innenstadt und Hastedt umzuleiten. Gleiches gilt umgekehrt für die Linien 1, 4 und 5 bei Problemen in der Schwachhauser Heerstraße.

In der Otto-Brenner-Allee am 27.01.2012

Otto-Brenner-Allee
Otto-Brenner-AlleeOtto-Brenner-Allee

Die Otto-Brenner-Allee vor einer Woche.

Zwischen Kutscherweg und Amtmann-Schroeter-Haus

In der Falkenberger Landstraße
In der HauptstraßeIn der Falkenberger Landstraße

Die Bauabschnitte 3, 4 und 5 zwischen Amtmann-Schroeter-Haus und Kutscherweg.

Fahrleitungsbau südlich der Thalenhorststraße

Fahrleitungsbau südlich der Thalenhorststraße

In der vergangenen Woche wurde trotz der eisigen Temperaturen am Fahrdraht in der Hans-Bredow-Straße gearbeitet. Am Freitag hingen auf kompletter Strecke zwischen den Haltestellen Nußhorn und Teneverstraße die Tragseile. Die Fotostrecke zeigt einerseits die verschneite Wendeschleife Nußhorn und anderseits die Hans-Bredow-Straße bis zur Haltestelle Thalenhorststraße.

2012-03-23 19:49 Endstation für die Endstation Züricher Straße

2012-03-23 19:49 Endstation für die Endstation Züricher Straße

Laut Fahrplan wird am 23.03.2012 um 19:41 zum letzten Mal eine Straßenbahn der Linie 1 die Wendeschleife an der Züricher Straße erreichen. Die letzte Fahrt in Richtung Huchting erfolgt um 19:46. Drei Minuten später verlässt der um 19:41 angekommende Kurs als letzter planmässiger Kurs die Wendeschleife und rückt als Linie 1E in den Betriebshof Neue Vahr ein.

Danach ist nach 15.874 Tagen die Wendeschleife Geschichte. In den folgenden rund 55 Stunden wird die Neubaustrecke ans Bestandsnetz angeschlossen. Anschließend gehört auch der Haltestellenname Züricher Straße der Vergangenheit an, die neue Straßenbahnhaltestelle und Endstation der Linie 25 bekommt den Namen Schweizer Eck.

Der zweite Bauabschnitt am 28.01.2012

Am zweiten Bauabschnitt
Am zweiten BauabschnittAm zweiten Bauabschnitt

Der zweite Bauabschnitt der Linie 4 zum Falkenberger Kreuz am 28.01.2012.

Stromausfall in der Innenstadt

Stromausfall in der Innenstadt

Während des Feierabendverkehrs kam es heute in der Innenstadt zu einem Ausfall bei der Stromversorgung der Oberleitung. Auf den Linien 1, 4, 5, 6 und 8 kam es dadurch zu größeren Behinderungen. Die Linien 2 und 3 mussten über den Hauptbahnhof umgeleitet werden. Nach 17 Uhr rollten die Bahnen wieder durch die Innenstadt.

Fahrleitungsbau nördlich der Thalenhorststraße

Hans-Bredow-Straße
Hans-Bredow-StraßeHans-Bredow-Straße

Fahrleitungsbau in der Hans-Bredow-Straße nördlich der Thalenhorststraße.

Der erste Bauabschnitt am 28.01.2012

In Borgfeld
In BorgfeldIn Borgfeld

Der erste Bauabschnitt der Linie 4 zum Falkenberger Kreuz am 28.01.2012.

Rodungsarbeiten am Falkenberger Kreuz

Am Falkenberger Kreuz
Am Falkenberger KreuzAm Falkenberger Kreuz

In der vergangenen Woche fanden Rodungsarbeiten am neuten Bauabschnitt statt, der die Wendeschleife und den Haltestellenbereich inkl. Überholgleis umfasst.

Fahrleitungsbau nördlich Parkplatzzufahrt

Teneverstraße
Hans-Bredow-StraßeTeneverstraße

Fahrleitungsbau in der Hans-Bredow-Straße nördlich der Parkplatzzufahrt.

Fahrleitungsbau in der Otto-Brenner-Allee

An der Wendeschleife
An der WendeschleifeAn der Wormser Straße

Die Otto-Brenner-Allee am 03.02.2012.

Samba-Karneval

GT8N-1 in der Falkenstraße
GT8N-1 in der FalkenstraßeLinie 2 und 4

Der Samba-Karneval führt heute in der Innenstadt zur Umleitung der Linien 2, 3, 4, 6 und 8. Die Linien 2 und 3 fuhren zwischen Sielwall und Doventor im Zuge der Linie 10 und die Linien 4, 6 und 8 durch die Bürgermeister-Smidt-Straße.

Am 03.02.2012 westlich der Neuwieder Straße

Am 03.02.2012
Am 03.02.2012Am 03.02.2012

Zwischen der Neuwieder Straße und der Wendeschleife Züricher Straße am 03.02.2012.

Fahrleitungsbau an der Wendeschleife Nußhorn

Fahrleitungsbau an der Wendeschleife Nußhorn

In der vergangenen Woche wurde auf dem gesamten Abschnitt Otto-Brenner-Allee - Hans-Bredow-Straße der Fahrdraht aufgehängt. Die heutige Fotostrecke zeigt die Wendeschleife Nußhorn.

Rodungsarbeiten auf den Abschnitten 3 bis 8

Am dritten Bauabschnitt
Am siebten BauabschnittAm dritten Bauabschnitt

In den beiden ersten Februarwoche fanden bedingt durch die tiefen Temperaturen keine Bauarbeiten an der Linie 4 statt. Hingegen gab es Ende Januar / Anfang Februar Rodungsarbeiten auf den Bauabschnitten 3, 5, 7 und 8.

Fahrleitungsbau südlich der Thalenhorststraße

Hans-Bredow-Straße
Hans-Bredow-StraßeThalenhorststraße

Der Abschnitt zwischen den Haltestelle Nußhorn und Thalenhorststraße am vergangenen Freitag.

Am 04.02.2012 südlich 0,675 km

Südlich 0,675 km
Südlich 0,675 kmFlutbrücke

Der erste Bauabschnitt am 04.02.2012. Besonders die Flutbrücke bot ein interessantes Bild, denn ihre Brückenpfeiler waren von Eis und Schnee umgeben.

Fahrleitungsbau nördlich der Thalenhorststraße

Am Weserpark
Am WeserparkNördlich der Werner-Steenken-Straße

Vor einer Woche auf dem Abschnitt Thalenhorststraße - Osterholzer Heerstraße.

Fahrleitungsbau südlich der Wormser Straße

Otto-Brenner-Allee
Otto-Brenner-AlleeOtto-Brenner-Allee

Vor einer Woche auf dem Abschnitt Osterholzer Heerstraße - Wormser Straße.

GT8N 3076 mit neuer (alter) Werbung

GT8N 3076 mit neuer (alter) Werbung

GT8N 3076 hat die Werbung vom GT8N 3041 übernommen. Offensichtlich fällt GT8N 3041 länger aus, auf welchen Anfang Januar in der Wachmannstraße ein Baum gekippt ist.

Fahrleitungsbau nördlich der Wormser Straße

Otto-Brenner-Allee
Otto-Brenner-AlleeOtto-Brenner-Allee

Vor einer Woche auf dem Abschnitt Wormser Straße - Engadiner Straße.

Fahrpläne für die Linie 1

Fahrpläne für die Linie 1

Seit dieser Woche sind die Fahrpläne für den Zeitraum 26.03.2012 - 21.06.2012 auf der Internetseite der BSAG online. Die erste planmäßige 1 wird am 26.03.2012 um 11:26 in Richtung Nußhorn fahrend die Haltestelle Schweizer Eck erreichen, wobei (wahrscheinlich aus technischen Gründen) heißt sie im Fahrplan weiterhin Züricher Straße. Neun Minuten später heißt es Endstation Nußhorn. Bis 11:21 wird auf der Strecke Kurt-Huber-Straße - Nußhorn ein Schienenersatzverkehr angeboten, mit teils neun Fahrten pro Stunde. Um 11:42 soll dann die erste 1 ab Nußhorn in Richtung Huchting starten. Sofern es sich um den gleichen Kurs handelt, der um 11:35 an der Wendeschleife ankommt, beträgt die Liegezeit lediglich sieben Minuten. Realistischer wäre eine Liegezeit von 17 Minuten, denn jetzt schon beträgt sie an der gegenwärtigen Endstation an der Züricher Straße 15 Minuten. Spätestens mit der Verlängerung der Linie 1 zum Bahnhof Mahndorf im nächsten Jahr ist ein weiterer Kurs auf der Linie 1 notwendig, sofern sich die Abfahrtzeiten nicht verschieben. Bei einer Fahrzeit von 1-2 Minuten zwischen Nußhorn und Bahnhof Mahndorf würde sie sonst weniger als 5 Minuten betragen.

Die Verlängerung der Linie 1 hat auch auf die Linien 4, 4S, 5, 6 und 8 Auswirkungen. Montags bis Samstags verschieben sie die Abfahrtzeiten tagsüber um rund fünf Minuten. Gleizeitig wurden dabei die Fahrzeiten der Linien 4 und 4S auf dem Abschnitt Borgfeld - Kopernikusstraße der Realität angepasst. Bisher fährt die 4 laut Fahrplan ab der Haltestelle Kopernikusstraße in Richtung Innenstadt jeweils zu Minute 0, 10, 20, 30, 40 und 50, während die Linie 4S zu Minute 16, 36 und 56 verkehrt. Tatsächlich ist die 4 häufig bereits zu Minute 9 auf dem Weg zur nächsten Haltestelle und die 4S ist meistens erst zu Minute 17 an der Haltestelle Kopernikusstraße. Jetzt wurde die Fahrzeit der Linie 4 auf diesem Abschnitt um eine Minute reduziert und die der Linie 4S um eine erhöht. Insgesamt fahren beide Linien, sowie die 5, tagsüber in beiden Richtung zukünftig 4-6 Minuten später als bisher.

GT8N-1 auf der Linie 4E? Das könnte es bereits ab dem 26.03.2012 geben. Der Hintergrund ist, sofern man den Fahrplänen und Liniennummern der neuen Fahrpläne vertraut, geht nachmittags die Linie 1E aus Tenever an der Kirchbachstraße auf die Linie 4E zur Domsheide über. Anschließend fahren diese Kurse als Linie 1E durch die Westerstraße - Am Brill zurück nach Tenever. Morgens werden die Kurse der Linie 1S über Am Dobben - Hauptbahnhof - Domsheide - Sielwall - Am Dobben wenden, ohne dabei auf der Rückfahrt an der Haltestelle Am Dobben zu halten. Samstagabends gibt gibt es fünf Kurse ab Nußhorn, die bis zur Domsheide geführt werden, alle wenden über Sielwall, die beiden ersten fahren anschließend zurück zum Weserpark, die anderen drei rücken in der Vahr ein.

25 Osterholz

In den vergangenen Tagen wurden an einige Haltestellen der Linie 25 neue Haltestellenschilder aufgestellt, auf welchen sie nur noch bis Osterholz fährt, und sofern diese Haltestelle auch von der N5 bedient wird, lautet das neue Ziel der N5 Mahndorf. Tatsächlich wird die N5 bis 2013 durch Mahndorf fahren und an der Haltestelle Thalenhorststraße enden, also in Osterholz. Erst ab 2013 wird die Endhaltestelle der Nachtlinien N1, N3 und N5 am Bahnhof Mahndorf zusammengelegt. Um einen doppelten Austausch der Haltestellenschilder der Linie 1 zu vermeiden, ist davon auszugehen, dass das Ziel weiterhin Osterholz lauten wird, an den Straßenbahnen der Linie 1 ggf. mit dem Zusatz Weserpark.

Südlich der Thalenhorststraße am 17.02.2012

Heinz-Kerneck-Straße
NußhornHeinz-Kerneck-Straße

Die Bauarbeiten am Fahrdraht gingen auch in der vergangenen Woche weiter. Am Gleis wurde hingegen nicht weitergebaut.

Am 18.02.2012 auf dem ersten Bauabschnitt

In der Borgfelder Allee
In der Borgfelder AlleeAn der Flutbrücke

Der erste Bauabschnitt am 18.02.2012. Am Samstag war das Baufeld an der Flutbrücke nicht mehr überflutet, es gab nur noch etwas größe Pfützen, die teilweise vereist waren. Außerdem ist der stadteinwärtige Seitenstreifen der Borgfelder Allee südlich der Kreuzung mit dem Borgfelder Deich gerodet.

Nördlich der Wendeschleife Tenever am 17.02.2012

Tenever-Zentrum
Tenever-ZentrumNeuwieder Straße

Die Otto-Brenner-Allee nördlich der Wendeschleife Tenever am 17.02.2012.

Bauarbeiten an der Wendeschleife Züricher Straße

Bauarbeiten an der Wendeschleife Züricher Straße

Fünf Wochen vor Eröffnung der Verlängerung der Linie 1 bis Nußhorn haben die Bauarbeiten zwischen der Wendeschleife Züricher Straße und der St.-Gotthard-Straße begonnen.

Bauarbeiten an der Wendeschleife

Neben neuen Oberleitungsmasten innerhalb der Wendeschleife Züricher Straße, wurde ein Graben für die Stromversorgung ausgehoben, außerdem ist der komplette Bereich um die Straßenbahnhaltestelle Schweizer Eck aufgerissen. Die Walliser Straße ist zwar gesperrt, aber der Kreuzungsbereich mit der zukünftigen Gleistrasse noch nicht freigelegt.

Die beiden Bushaltestellen innerhalb der Wendeschleife sind gesperrt. Aus diesem Grund werden die Linien 25, (37, ) 38, 40 und 41 in Richtung Tenever-Zentrum ab der Haltestelle Klinikum Bremen-Ost durch die Graubündener und Tessiner Straße umgeleitet. Die entsprechende Bushaltestelle Züricher Straße befindet sich an der Einmündung der Tessiner Straße in die St.-Gotthard-Straße. In der Tessiner Straße sind Wartepositionen für die Kurse der Linien 40 und 41 eingerichtet, die an der Züricher Straße beginnen.

Heute stadteinwärts bis zur Lilienthaler Allee

Am Falkenberger Kreuz
Am achten BauabschnittAm Falkenberger Kreuz

Die Bauabschnitte 7, 8 und 9 zwischen der Lilienthaler Allee und dem Falkenberger Kreuz. Die dreiwöchige Baupause ist seit dieser Woche vorbei, aber abgesehen von der Ausdehnung der provisorischen Fahrbahn westlich der Straße Im Krummen Arm, fanden auf diesem Streckenabschnitt keine weiteren Bauarbeiten statt.

Zwischen Jan-Reiners-Weg und Seilerweg

Am siebten Bauabschnitt
Am siebten BauabschnittAm sechsten Bauabschnitt

Diese Fotostrecke zeigt die Falkenberger Landstraße zwischen Jan-Reiners-Weg im Osten und dem Seilerweg im Westen.

In der vergagenen Woche wurde am siebten Bauabschnitt mit den Kanalbauarbeiten begonnen.

Südlich der Thalenhorststraße am 24.02.2012

In der Hans-Bredow-Straße
In der Hans-Bredow-StraßeThalenhorststraße

Die Hans-Bredow-Straße südlich der Thalenhorststraße am 24.02.2012.

Bauarbeiten am fünten Bauabschnitt

Am siebten Bauabschnitt
Am siebten BauabschnittAm sechsten Bauabschnitt

In der vergangenen Woche wurde der stadtauswärtige Geh- und Radweg der Falkenberger Landstraße zwischen Friedhof und dem Kutscherweg abgetragen.

GT8N 3036 mit neuem und alten Design

GT8N 3036 mit neuem und alten Design

GT8N 3036 hat in den vergangenen Tagen seine Werbung verloren und jetzt sind die über Jahre abgeklebten roten Orginalstreifen zu einem großen Teil wieder sichtbar, diese dürften aber bald komplett verschwunden sein. Besonders im Jahr 2011 war die weiße Folie an mehreren Stellen eingerissen, so dass das ursprüngliche Design leicht durchschimmerte.